Freitag, 17. Februar 2012

tRaumfrau verstrickt - in Hall in Tirol


tRaumfrau verstrickt

Am 17. März wird Hall eingestrickt – wir laden zur Guerilla Knitting Aktion mit den Strickistinnen im Kulturlabor Stromboli.

Guerilla Knitting (oder Urban Knitting) erobert den öffentlichen Raum – KünstlerInnen haben in den vergangenen Jahren textile Techniken wie Stricken, Häkeln und Nähen aus dem Wohnzimmer auf die Straße geholt und sich mit ihren Kunstwerken im Bereich der Streetart etabliert. Städtische Straßenzüge werden bunt eingestrickt, Bäume, Straßenlaternen, Statuen oder Brückengeländer mit Wolle und Garn umgestaltet.

Das Nähkränzchen wird radikal

Stricken war lange Zeit nicht nur privat, sondern auch weiblich. Die Strickistinnen besetzen diese weiblich konnotierte Kulturtechnik und ihre Materialien neu und verknüpfen sie mit politischen Botschaften. Anlässlich des 100. Internationalen Frauentags 2011 haben sie auf dem Wiener Ring verschiedene Objekte eingestrickt und so Frauengeschichte(n) sichtbar gemacht.

Selbst aktiv sein!
Am 17. März werden euch von 14.00 bis 19.00 Uhr zwei Vertreterinnen der Strickistinnen in einem Workshop Einblick in Street Art und Guerilla Knitting geben. Und: Ihr sollt auch selbst zu den Nadeln greifen! Ihr könnt bereits vorab losstricken und euch gleich die Infos zu den Orten und Objekten holen. Oder ihr kommt einfach am 17.3. zum Workshop; die Teilnahme ist auch ohne Vorkenntnisse möglich und es sind auch HäklerInnen willkommen. Abschließend werden wir unser Kunstwerk gemeinsam in Hall montieren – Hall braucht textiles Graffiti!

Wer nicht am Workshop teilnehmen kann, aber Teil des Projekts sein möchte, ist herzlich eingeladen, zu Hause ein textiles Graffiti vorzubereiten und am Sonntag den 18. März gemeinsam zu montieren. Treffpunkt ist das Stromboli um 11.00 Uhr!
Bitte meldet euch ab sofort im Stromboli für den Workshop und/oder das Projekt an.
Info / Anmeldung zum Projekt
Kulturlabor Stromboli
fon 05223.45111, kulturlabor@stromboli.at, www.stromboli.at
Kulturlabor Stromboli, Krippgasse 11, Hall in Tirol
Die Teilnahme am Workshop am 17.3. ist kostenlos.
Wer Wolle, Garn und Nadeln hat, bitte mitbringen.
Ab 28. März wird es außerdem eine Wollausgabestelle im Stromboli geben (Di-Sa 20.00-02.00 Uhr, So 20.00-24.00 Uhr).

Kontakt für künstlerische, technische Fragen
Strickistinnen:  strickistinnen.blogspot.com, strickistinnen@gmail.com
Wir bitten um Weiterleitung der Einladung und freuen uns, wenn wir euch dort treffen!
Feministischsolidarische Grüße,
Betina von den Strickistinnen

Kommentare:

  1. Sowas hab ich noch nie gehört. Klingt sehr Jung, interessant, dynamisch. Obwohl sich beim gedanken ans stricken die meisten immernoch ihre großmutter vorstellen, kenne ich immer mehr junge menschen die stricken. Ich habe zwar seit der schule nichts mehr damit zu tun, aber so wie es aussieht, komm ich nicht mehr dran vorbei ;-)

    Petra h.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich klasse an - bitte Foto(s) veröffentlichen und ran an die Nadeln! Grüße von der Katernberger Strickguerilla

    AntwortenLöschen